//
-->
Bookmark on Facebook Bookmark on Flickr Tweet this! Digg This! Bookmark on Myspace StumbleUpon

Gelegentlich gestellte Fragen

Antworten auf gelegentliche Fragen finden Sie hier. Sollte doch noch eine Frage offen geblieben sein, rufen Sie bitte bei Frau Lindig an, unter 030 81617855.

 

Allgemeine Fragen:

 

Wie kann ich helfen?

Um Kindern zu helfen, gibt es viele Wege. Bitte klicken Sie hier für mehr Informationen.

 

Kann ich meine Spenden von der Steuer absetzen?

Ja, nichts leichter als Das! Da das Familienschutzwerk durch das Finanzamt geprüft und als gemeinnützig, sowie als besonders förderungswürdig anerkannt ist, geht das ganz einfach. Auf Wunsch sendet Frau Lindig Ihnen gerne eine Spendenquittung. Bitte rufen Sie dafür an unter 030 81617855.

 

Ich habe mich gerade als regelmäßiger Spender angemeldet. Jetzt würde ich den Beginn meiner Spende gerne um z.B. einen Monat verlegen.

Auch das ist beim Familienschutzwerk ganz einfach. Rufen Sie einfach bei der lieben Frau Lindig an und schon ist alles erledigt. 030 81617855

 

Ich spende gerne, im Moment ist es jedoch finanziell etwas eng. Was kann ich tun?

Gerne können Sie ihre regelmäßige Spende reduzieren, oder für z.B. 3, 6, oder 12 Monate aussetzen. Dies geht ganz einfach per Mail, oder am Telefon. Frau Lindig ist unter 030 81617855 gerne für Sie da.

 

Wie finanziert das Familienschutzwerk seine Arbeit?

Das Familienschutzwerk e.V. finanziert sich durch Spenden vieler hilfsbereiter Privatpersonen. Auch die Berliner Volksbank, die Sparda Bank und die KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) haben schon kräftig mitgeholfen.

 

Ist das Familienschutzwerk eine kirchliche Einrichtung?

Das Familienschutzwerk ist ein eingetragener Verein. Die politische, religiöse und weltanschauliche Neutralität ist schon in der Satzung verankert. Um diese (in der Arbeit mit Kinder wichtige) Neutralität zu wahren, werden keine Spenden von politischen, religiösen oder weltanschaulichen Organisationen angenommen.

 

Fragen zur Kinderküche:

 

Kann ich als Spender die Kinderküche einmal persönlich besuchen?

Klar, gerne und jederzeit! Die Kinderküche ist transparent und jeder Tag ist ein Tag der offenen Tür. Kommen Sie gerne mal auf einen Kaffee vorbei. Gerne führt Gabriela Tanneberger, die Leiterin der Kinderküche, Sie durch die Kinderküche und beantwortet Ihre Fragen über die pädagogische Arbeit. Damit Ihr willkommener Besuch nicht in die Nachhilfezeit, oder auf einen Ausflug fällt, freut sie sich über eine kurze telefonische Terminabsprache unter 0176 59593894.

 

Ich würde gerne in der Kinderküche mit arbeiten. Suchen Sie noch ehrenamtliche HelferInnen für die pädagogische Arbeit?

Danke für Ihre Hilfsbereitschaft. Meistens sind wir auf weitere tatkräftige Unterstützung von PädagogInnen angewiesen. Gabriela Tanneberger freut sich über Ihren Anruf unter 0176 59593894.

 

Was essen die Kinder in der Kinderküche?

Wenn die letzte Schulglocke ertönt, freuen die Kinder sich schon auf das leckere Essen in der Kinderküche. Jeden Tag kommt was neues Leckeres auf den Tisch. Schmackhaft und frisch zubereitet von unserer Küchenchefin Gabi Renkaweck. Auch gesund soll es sein. Salat und Obst stehen regelmäßig mit auf dem Speiseplan. Koch George legt Wert auf Abwechslung: “Die Kinder lernen, dass auch Gemüse und frischer Salat lecker schmecken. Kommen sie neu zu uns, haben Sie oft noch Vorbehalte gegen Gemüse und Co. Wenn Sie aber erstmal gesehen haben, dass die anderen Kinder es gerne essen, schmeckt es ihnen nach zögerlichem probieren oft richtig gut und sie wollen einen Nachschlag.”

“Die Ideen und Wünsche der Kinder nehme ich gerne in den Speiseplan auf. Manchmal lasse ich mich dann auch überreden etwas besonders Süsses zu kochen. Bei so viel Gemüse dürfen dann auch mal ein paar Pommes mit auf den Speiseplan. Alle Kinder lieben Pommes. Die werden dann im Backofen gemacht, so sind sie viel leichter, als aus der Friteuse und schmecken den Kindern genauso gut”, sagt George.

 

Was machen die Kinder in der Kinderküche?

Jeden Tag ist viel los in der Kinderküche: Spielen, Toben auf dem Spielplatz, Malen, Basteln, Singen, Tanzen und Theater sind nur einige der Freizeitaktivitäten, die die Kleinen sich oft Wünschen.

Besonders freuen die Kinder sich über den neu eingerichteten Toberaum. Der Baumarkt Kluwe war so großzügig und hat extra eine Schallisolierung gestiftet und eingebaut, (die B.Z. berichtete) damit die Kinder auch mal richtig “aufdrehen” können. Das macht Spaß, ist gesund und sorgt für mehr Konzentration bei den Hausaufgaben.

 

Wann ist die Kinderküche geöffnet?

Die Tür öffnet sich jeden Schultag um 12 Uhr. Oft sind dann auch gleich die ersten Kinder da, wenn mal nur wenige Stunden auf dem Plan stehen. Geöffnet ist immer bis 18 Uhr und in den Ferien gibt es ein lustiges und kunterbuntes Ferienprogramm.

 

Wer arbeitet in der Kinderküche?

Folgende erfahrene Mitarbeiterinnen kümmern sich liebevoll und individuell um die Kinder.

 

Gabriela Tanneberger, Dipl. Pädagogin, Lehrerin, Leiterin der Kinderküche

Anne Hilbert, Dipl. Psychologin

Judit Szekeres, Dipl. Pädagogin, Lehrerin

George Pidiktakis, Koch