//
-->
Bookmark on Facebook Bookmark on Flickr Tweet this! Digg This! Bookmark on Myspace StumbleUpon

Finanzzahlen und positives Testat des Wirtschaftsprüfers

Das Familienschutzwerk ist staatlich geprüft und als gemeinnützig anerkannt: amtliche Bescheinigung.

 

Durch einen externen vereidigten Wirtschaftsprüfer wurde dem Familienschutzwerk zusätzlich erneut die „einwandfreie Satzungs- und Bestimmungsgemäße Spendenverwendung“ bestätigt. Siehe hier.

 

Die in der geprüften Jahresrechnung separat ausgewiesenen Personalausgaben in Höhe von 104.473,32 € beziehen sich, gemäß den Richtlinien des Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW), auf die festangestellten MitarbeiterInnen des Familienschutzwerks. Sie betreffen zu folgenden Anteilen sowohl Aufwendungen für die Kinderküche, als auch für die Verwaltung.

Kinderküche:    95.296,38 €

Verwaltung:      9.177,03 €

Gesamt:             104.473,32 €

Die Personalkosten der Kinderküche in Höhe von 95.296,38 € fallen in den Bereich Zweckerfüllung und sind hinzu zu rechnen zu den in der Jahresrechnung genannten Aufwendungen zur Zweckerfüllung in Höhe von 359.798,51 €. Es ergeben sich Aufwendungen für satzungsgemäße Zwecke in Höhe von insgesamt 455.094,80 €, was 75 % der Einnahmen entspricht. 

Die Personalkosten der Verwaltung in Höhe von 9.177,03 € fallen in den Bereich Verwaltung und sind hinzu zu rechnen zu den in der Jahresrechnung genannten Aufwendungen für Fundraising und Verwaltung in Höhe von 123.542,47 €, sowie den Aufwendungen für Vermögensverwaltung in Höhe von 2.127.26 €. Es ergeben sich also Aufwendungen für Fundraising (Fördererwerbung) und Verwaltung in Höhe von insgesamt 134.846,76 €, was 22 % der Einnahmen entspricht.

Die Gesamteinnahmen des Familienschutzwerks beliefen sich auf 610.233,30 €. Die Ausgaben beliefen sich auf 589.941,56 €. Als Rücklagen wurden 20.291,74 € verwendet, dies entspricht 3 % der Einnahmen. 

Stand jeweils:   31.12.2010

Transparente Mittelherkunft: Zu 97,8 % bestanden die Einnahmen des Familienschutzwerks aus Dauerspenden einzelner Privatpersonen in Höhe von 5 bis 360 Euro. Die übrigen 2,2 % setzten sich aus Zuwendungen höher als 360 Euro zusammen.

Das Familienschutzwerk lässt sich jährlich freiwillig durch einen externen Wirtschaftsprüfer überprüfen und veröffentlicht jährlich ein Wirtschaftsprüfertestat nebst Finanzzahlen.

 

 

Wichtiger Hinweis: Gerne dürfen die Inhalte des Wirtschaftsprüfertestats, dieser Homepage und sonstiger Veröffentlichungen des Familienschutzwerks einem größeren Leserkreis bekannt gemacht werden. Das Familienschutzwerk legt dabei besonderen Wert darauf, dass Inhalte (auch sinngemäß) vollständig und im Zusammenhang wiedergegeben werden und bittet daher darum, dass eine (auch sinngemäße) Verbreitung von Inhalten der Veröffentlichungen des Familienschutzwerk ausschließlich über eine Verlinkung erfolgen. Mit einer Genehmigung des Familienschutzwerks ist dies bequem und einfach möglich.